Wettbewerb HOUSE OF TEXTILE “Der Stoff aus dem die Zukunft ist”

Mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 rief der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie (Heimtex) deutschlandweit den Studierendenwettbewerb House of Textile aus. Die Aufgabenstellung für Studierende: Anfertigung eines Entwurfs für einen Raum von etwa 11 Quadratmetern, der sich mit dem Thema „wohnen, arbeiten und reisen im Jahr 2025“ befasst. Studierende der Akademie der Bildenden Künste München des Studiengangs Innenarchitektur/ Lehrstuhl Produktdesign und Entwurf beteiligten sich – Im Wettbewerb mit den Absolventen anderer Hochschulen ein wichtiger Schritt  für den eigenen beruflichen Werdegang.

 

Aus welchem Stoff die Zukunft ist, wurde dann auf der Messe Heimtextil 2019 in Frankfurt präsentiert: Insgesamt zehn Interior-Konzepte wurden von einer internationalen Jury ausgewählt und einem breiten Fachpublikum vorgestellt. Wir freuen uns sehr, dass es vier der am Lehrstuhl Produktdesign und Entwurf erarbeiteten Konzepte in die Ausstellung geschafft haben und gratulieren Viktoria Matsurova, Justina Yun-Ju Park, Lisa Schmidhuber und Nicole Tallavania.

 

Ausstellung: HEIMTEXTIL  / Messe Frankfurt, Halle 9.0, C57/C61, 08. – 11.01.2019

 

House Of Textile

 

 

 

 

VIKTORIA MATSUROVA / KOKON

 

Matsurova

 

 

 

 

JUSTINA YUN-JU PARK / MOOV

 

Das wandelbare Raumsystem MOOV besteht aus textilen Flächen, auf die via 3-D-Druck Steckverbindungen mit einer Formgedächtnislegierung aufgebracht werden. Diese Legierungen besitzen zwei verschiedene Kristallstrukturen, abhängig von der Temperatur: Bei Erwärmung dehnen sie sich aus, wenn sie abkühlen, ziehen sie sich wieder zusammen. Bringt man nun ein ganzes Netz solcher Steckverbindungen auf einen Wandteiler aus entsprechend flexiblem Textil auf, wird sich bei Erwärmung der gesamte Wandteiler ausdehnen. Aus einem dezenten Sichtschutz wird so eine Wand, die den Raum abschließt, seine Atmosphäre völlig verändert und zu anderen Nutzungen einlädt.

 

Heimtextil Wettbewerb_Justina Yun-Ju Park1Heimtextil Wettbewerb_Justina Yun-Ju Park2

Heimtextil Wettbewerb_Justina Yun-Ju Park3

 

Heimtextil Wettbewerb_Justina Yun-Ju Park4

 

 

 

 

 

LISA SCHMIDHUBER / ANTI MALARIA

 

Das Anti Malaria Textil ist ein Textil aus Jutefasern, welches die Malariainfizierung reduzieren soll, indem es die Eigenschaften von einem Spinnennetz übernimmt. Die Idee basiert auf einem Phänomen, das 2010 in Pakistan stattfand: Nach einer Überflutung flohen die Spinnen auf die umliegenden Bäume  und woben die Baumkronen mit ihren Netzen ein. In diesem Jahr gab es weniger Malariainfektionen.
Schmidhuber

 

 

 

 

NICOLE TALLAVANIA  

 

Tallavania